Sonntagmorgensingle.  Matthias Kleiböhmer

Sonntagmorgensingle

By Matthias Kleiböhmer

Format: ePub  (Adobe DRM)
Protection:Adobe DRM
Availability: Instant download

Synopsis

Gläubige beten, die anderen drücken die Daumen Er vertraut auf Gott - sie nur auf das, was sie überprüfen kann. Kann das auf Dauer gutgehen? Oder ist eine gelingende Ehe unter diesen Voraussetzungen eher schwierig? Der (fehlende) Glaube eines Partners kann eine Belastung sein. Es kann aber auch eine Chance sein, der Beziehung mehr Tiefe zu geben. Denn es geht weniger darum, ob man sonntags gemeinsam in die Kirche geht, sondern darum, Worte zu finden für das, was den Partnern besonders wichtig ist. Das ist eine Herausforderung, die beide weiterbringt. Matthias Kleiböhmer ist engagierter Christ, während seine Frau nicht gläubig ist. Aus seiner eigenen Erfahrung und anhand biblischer Impulse kann er eine neue Perspektive auf die Lebenssituation vieler Christinnen und Christen geben. Klug und bescheiden berichtet er von seinem Glauben-, Familien- und Eheleben und beschreibt, warum ein gemeinsames Glaubensleben zwar schön, aber nicht das einzig Wichtige in einer Beziehung ist. Und er gibt anschauliche Hilfen, wie das Leben allein als Christ in der Familie gelingen kann. - Einander lieben, obwohl einer nicht glaubt - Eine ungewöhnliche und ermutigende Perspektive

Matthias Kleiböhmer

Matthias Kleiböhmer, geb. 1976, lebt als Christ fast allein in der Familie. Als evangelischer Theologe und Fundraiser arbeitet er bei der Stiftung Creative Kirche und organisiert Großveranstaltungen wie den Int. Gospelkirchentag, das größte Gospelfestival Europas. Er moderiert christliche Events und hat mit dem Team des Wohnzimmergottesdienstes über 100 geistliche Videos auf Youtube produziert. Das Projekt wurde mit dem Innovationsförderpreis „TeamGeist“ der Ev. Kirche von Westfalen ausgezeichnet. Matthias Kleiböhmer ist mit einer atheistischen Naturwissenschaftlerin und Redakteurin verheiratet und hat zwei Kinder. Er wohnt mit seiner Familie am Rande des Ruhrgebiets.